search icon
close search

Aktuell

Bundestagsabgeordneter Ebner besucht Technikum Laubholz

Beitrag herunterladen Beitrag drucken

Nachhaltigkeit, Laubholz und seine Anwendungen sowie die industrielle Verwertbarkeit neuer Verfahren – über diese Themen diskutierte der Grünen-Bundestagsabgeordnete Harald Ebner im Technikum Laubholz mit Ludwig Lehner und Dr. Tobias Wolfinger, beide Vorstände der neuen Forschungseinrichtung. Bei seinem Besuch am Mittwoch (16. Juni) in Blaubeuren stellten Lehner und Dr. Wolfinger die acht Forschungsfelder des Technikum Laubholz vor. Dabei reichten die Stichworte von Carbonfasern aus Laubholz über Holzbatterie bis hin zu Verpackungen aus Materialien, die auf Grundlage von Holz hergestellt werden.

Gerade dieser Themenbereich stieß bei Ebner auf besonders großes Interesse. In Baden- Württemberg ist das Weltmarktführercluster im Bereich der Verpackungsmaschinen beheimatet und damit von großer Relevanz. Ebner zeigte sich beeindruckt von dem innovativen Ansatz des Technikum Laubholz und wie konsequent am Technikum Laubholz an der Entwicklung von nachhaltigen Verfahren gearbeitet wird. Dabei ging es nicht nur um die Nachhaltigkeit selbst, sondern auch um die Strategie, wie man neuen Verfahren im Wettbewerb mit konventionellen Methoden auf Industrie-Ebene zum Durchbruch verhelfen kann.

Parlamentarier Ebner sowie die beiden Vorstände Lehner und Dr. Wolfinger vereinbarten, den Diskurs fortzusetzen. Zur Bedeutung der neuen Einrichtung sagte Ebner, selbst waldpolitischer Sprecher seiner Fraktion: „Hier einen Besuch abzustatten, ist für mich ein Must.“

Als ein „Must“ bezeichnete der waldpolitische Sprecher der grünen Bundestagsfraktion Harald Ebner (Mitte) seinen Besuch im Technikum Laubholz, wo ihn die Vorstände Ludwig Lehner (links) und Dr. Tobias Wolfinger begrüßten.

Beitrag herunterladen Beitrag drucken